Warum du aus deiner Eifersucht lernen solltest (Blog Quicky)


Wieder postet diese eine Person auf Instagram. Auch sie schreibt viele Posts über Fitness und Gesundheit, das war der Grund, warum ich ihr einst gefolgt bin. Ich fand irgendwie gut was sie macht und es hat mich motiviert und neue Ideen gegeben. Doch die neueren Posts fangen allmählich an mir auf die Nerven zu fallen. Immer mehr Selfie Bilder, immer irgendwo anders, mal in den USA, mal in Thailand. In der Bildbeschreibung immer längere Texte, die aus meiner Sicht absolut belangloses von sich geben und das nichtmehr viel mit dem Fitnessthema zu tun hat. Und überhaupt, schon klar dass man so fit bleibt wenn man quasi den ganzen Tag für sich zur Verfügung hat.

Also warum folge ich der Person noch? Entflogen und fertig. Ich merke, dass ich ganz klar eifersüchtig bin, da ich mich täglich abrackere, 16 Stunden produktiv und effektiv nutze um all meine Projekte und Vorhaben durchzusetzen. Kampfsporttraining hier, lernen für meinen Abschluss dort, Blogs, Seminare, Coachings, Bücher, Bilder und so weiter stopfen meine Wochen so voll, dass diese scheinbar in Lichtgeschwindigkeit an mir vorbei ziehen. Und wäre ja nicht so, als würde ich dann auch noch meine acht bis zehn Stunden täglich auf der nicht ganz unstreitigen Arbeit verbringen. Und trotzdem bewegt sich kaum etwas auf meiner Facebook Page, auf Instagram oder auf dieser Homepage. Jeder Leser und jeder der irgendetwas von mir anschaut ist wahrlich hart erkämpft und erarbeitet. Und dann gibt es welche, die scheinbar einfach so erfolgreich sind? Die mehr Leser haben? Mehr Follower? Mehr Zeit?

Unsere Eifersucht bringt uns dazu, diesen Leuten zu entflogen, sie kritisch zu hinterfragen, für Ihren Inhalt keinen Like da zu lassen. Und je näher diese Person uns scheint, desto öfter erwischen wir uns mit diesem stechenden Eifersuchtsgefühl. Besonders, wenn es bei uns nicht so gut läuft, sind wir auf Menschen eifersüchtig, bei denen es läuft und vielleicht sogar schneller. Ganz schizophren wird es, wenn wir den Leuten folgen, vielleicht sogar Mitglied irgendwo sind und dann diese Person aus Eifersucht und Neid nicht unterstützen (Ich unterstelle nicht, dass wir das alle machen oder das wir alle so missgünstig sind, aber es kommt doch häufiger vor als man denkt). Dagegen werden "Stars", die so unendlich weit weg sind von uns, unterstützt was das zeug hält? Ja, ich schreibe hier als würde ich alle über einen Kamm scheren. Sicherlich gibt es unterstützende Menschen da draußen, sicherlich gibt es Menschen die durch das hochheben von Menschen selbst mit wachsen. Doch genauso gibt es eben diese Menschen, die andere lieber unten halten, weil sie selbst dort sind. Und ja, natürlich ist nicht alles schwarz oder weiß und es gibt Momente, an denen man Menschen hoch hält, Momente, an denen man Menschen klein hält, bewusst oder unbewusst.

Was ist aber, wenn wir aus unserer eigenen Eifersucht lernen können? Ich selbst muss mir da an meine eigene Nase fassen, aber auch ich bin stetes darum bemüht, die Beste Version meiner Selbst nachzustreben. Also habe ich mir überlegt, warum wir nicht dem Grund nachgehen können, warum wir auf manche Eifersüchtig sind, was wir aus diesen Menschen lernen können und diesen Menschen den Respekt zollen, der ihnen gebührt? Wenn mein Instagram Beispiel so viel freie Zeit hat, so viel unterwegs ist und so viele Likes und Follower bekommt, was ist ihr Geheimnis? Was macht sie gut? Was könnte ich selbst in mein Konzept übernehmen? Wie kann ich Menschen noch mehr begeistern? Als ich mir die Fragen so stelle, stellt sich meiner Eifersucht plötzlich um, in Interesse, Bewunderung. Ja ich überlege mir sogar der Person diese Bewunderung zukommen zu lassen, ihr eine Nachricht zu schreiben, sie nach ihrem Geheimnis zu fragen. Meine Energie hat sich von einer negativen, einem schlechten Gefühl, in eine positive, ein gutes Gefühl, gewandelt. Und das allein mit der Frage, warum ich ursprünglich so Gefühlt habe. Hatte ich das Gefühl, weil diese Person so erfolgreich war? Oder weil ich so viel schon investiert habe, selbst aber noch nicht soweit war? Weil die andere Person so viel Zeit hat, oder ich so wenig? Ich bin überzeugt, dass wir aus unserem Neid wie auch aus unseren anderen, negativen Gefühlen lernen können und uns zu einer besseren Person machen können. Einzig und allein zählt die Wahrheit über uns selbst. Und auch wenn das Gefühl, jemanden nicht zu liken, etwas nicht zu teilen, jemanden nicht zu folgen, jemanden nicht zu fördern oder bewusst klein zu machen in dem Moment das richtige scheint, was meinst du, was für ein großartiges Gefühl es ist, wenn du jemanden trotz diesem Neid aktiv förderst, seine Dinge teilst und aus seinem Erfolg selbst profitierst?

Noch als kleiner Denkanstoß:

Was wäre, wenn die Menschen auf die du eifersüchtig bist, noch eifersüchtiger auf dich sind? Auf die Zeit, die du hast, für deine Familie, deine Freunde, für Schlaf (und bei täglich 6 Stunden schlaf weiß ich, wovon ich spreche), die Gelassenheit, nicht immer posten, bloggen, arbeiten und erfolgreich sein zu müssen?

#Eifersucht #BlogQuicky #Lernen #BSTYOU #Follower #Instagram #Wachstum #Support #Fördern #Förderung #Erfolg #Gefühle #Respekt

4 Ansichten
guitar-1928322_1920
adult-1853663_1920
hiking-shoes-588799_1920
dark-2597279_1920
off-road-3828206_1920
telephone-3651059_1920
El Nicho waterfalls in Cumanayagua, Cien
path-841430_1920
calm-2847361_1920
Flashback Sunday remembering this awesom
Dreaming on the Brooklyn Bridge
people-3253355_1920
Über LIVABLE.YOU Stuttgart

Hallo und herzlich Willkommen auf LIVABLE.YOU! 

Ich bin Oli, Gründer und dein Personal Coach, wenn es um das Thema Selbstbewusstsein und Potentialentfaltung geht. 

Mehr erfahren

 

Jetzt sofort Kontakt aufnehmen und selbstbewusster werden!