Personal Coaching - Diese Methode hilft bei schweren Entscheidungen


Das Leben steckt voller Entscheidungen. Jeden Morgen stehen wir auf und werden schon von der ersten Minute ab mit Entscheidungen konfrontiert. Sicherlich sind dabei nicht alle Entscheidungen schwerwiegend oder lebensweisend. Ob ich jetzt eine zweite Tasse Kaffee am morgen trinke ist sicherlich nicht so schwer zu entscheiden als die Antwort auf die Frage zu finden, ob der Job gewechselt werden soll weil man nicht mehr zufrieden damit ist.

Besonders bei diesen wegweisenden Entscheidungen tun wir uns natürlich schwer. Wenn der Job uns nur noch nervt, ist dann die Kündigung wirklich die richtige Entscheidung? Oder muss ich mich nur zusammenreißen? Die Gedanken drehen sich im Kreis und wir wünschten uns, einer würde uns die Entscheidung abnehmen. Doch die Verantwortung für deine Entscheidung hast du selbst. Die einzige Möglichkeit, die du hast, ist dir die Entscheidung etwas einfacher zu machen.

In der Psychologie wird oft davon gesprochen, komplexe Systeme und Fragen in einfache Systeme herunter zu brechen. Du und ich machen das jeden Tag unbewusst, wenn wir komplexen, unbeantwortbaren Fragen gegenüber stehen (ich kann dir hierzu das Buch "Schnelles Denken, langsames Denken" von Daniel Kahnemann empfehlen, der dies sehr gut erfasst, auch wenn das Buch teilweise schwere Kost ist). Im Folgenden möchte ich dir aber eine einfache Coaching-Methode mitgeben, die es dir erleichtern soll, komplexe und schwere Entscheidungen auf drei einfache Anweisungen herunter zu brechen.

Die LCL Methode

Ich habe schon in vielen Coachings diese Methode in dieser oder in ähnlicher Form gesehen. Besonders im Lifestyle- und persönlichen Coaching finde ich diese einen guten Ansatz, um das komplexe Problem, die komplexe Entscheidung auf diese drei Punkte herunter zu brechen: LOVE it, CHANGE it or LEAVE it.

LOVE it

Wenn du vor einer Entscheidung, einem Problem bzw. einer Herausforderung stehst, solltest du dich immer zu allererst die Frage stellen: "Kann ich dieses Problem / diese Herausforderung lieben lernen?" Nehmen wir doch mal an, du bist aktuell unzufrieden mit deinem Job. Du kannst dich nicht entscheiden, was du tun und ob du den Job vielleicht nicht sogar kündigen solltest. Hier solltest du dir jetzt die Frage stellen "Kann ich diesen Job, die damit entstehenden Herausforderungen, die damit entstehenden Umstände doch lieben? Findest du den Job, abgesehen von den besch*** Tagen, die wie alle irgendwann haben, gut und bist du doch damit irgendwie zufrieden?" Sicherlich sind Herausforderungen immer anspruchsvoll zu meistern, aber vielleicht machen dir die anstehenden Herausforderungen ja tatsächlich Spaß, weil du an ihnen wächst und weil sie dein Leben, sei es monetär oder geistig, bereichern? Ist die Antwort ja und du kannst dir vorstellen, etwas Gutes an der Situation zu finden, für dich, dann hast du schon eine Antwort drauf, ob es sinnvoll ist, den Job zu behalten. Ist die Antwort auf "LOVE it" aber ein ganz klares NEIN, dann solltest du die anderen beiden Punkte der Methode anfangen zu betrachten.

CHANGE it

Nicht alles ist schwarz oder weiß. Solltest du die aktuelle Situation nicht lieben, solltest du für dich herausfinden, ob du die Situation oder die Herausforderung so verändern kannst, dass du sie lieben lernst? Vielleicht ist ja das Unternehmen, in dem du arbeitest, gut, nur mit der Position, in der du dich befindest, kommst du einfach nicht zurecht? Vielleicht kannst du ja die Position, das Team oder die Hierarchie wechseln, um den Job bzw. den Arbeitsplatz doch lieben zu lernen? Hier stellst du also die Frage, was du aktiv selbst an der Situation ändern könntest, um mit der Situation doch klar zu kommen. Solltest du etwas ändern können, dann ist es deine Verantwortung, dieses zu tun und somit deine Situation zum besseren zu wenden. Du entscheidest dich also dafür, die Situation zu lieben, aber die Voraussetzungen so zu ändern, dass sie für dich annehmbar sind. Sollte auch das nicht möglich sein, so bleibt dir noch eine Option.

LEAVE it

Du kannst mit der Situation selbst nicht zurecht kommen, sie weder lieben noch irgendwie etwas daran ändern, damit du sie irgendwann zu lieben lernst? Dann bleibt dir nur noch die Möglichkeit, die Situation zu verlassen. "LEAVE it". Der Entschluss, einer Situation so zu begegnen, ist garantiert keine Schande. Wir alle standen schon vor Entscheidungen, die einfach nicht gut für uns waren. Solltest du merken, dass du ein Job, eine Situation, eine Herausforderung, ein Problem einfach nicht begegnen kannst, es dich wirklich zerstört, dann musst du die Verantwortung für dich übernehmen und die Situation einfach verlassen. Manchmal ist dies die einzige und in diesem Fall, solltest du die ersten zwei Punkte der LCL Methode schon negativ beantwortet haben, die einzig richtige Entscheidung.

BONUS: Mit der "Will-ich-das?" Methode Entscheidungen noch besser finden

Die LCL Methode stellt bereits eine sehr gute Methode da, komplexe Entscheidungen auf einfache Fragestellungen herunter zu brechen. Ich finde bei der LCL Methode besonders gut, dass diese Methode die eigene Person herausfordert. Oftmals ist es einfach, einer Situation einfach zu entfliehen (LEAVE it), hat sich aber vorher noch keine Gedanken darüber gemacht, mit der Situation irgendwie zurecht zu kommen, in dem man selbst etwas ändert (CHANGE it) oder gar die Vorteile der Situation und Herausforderung sieht (LOVE it). Daher führt diese Methode systematisch an eine mögliche Entscheidung heran und zwingt quasi zuerst zu erkennen, ob die Situation nicht positiv für einen sein oder gar werden kann, bevor man die Entscheidung trifft, der Situation zu entfliehen.

Was mir an der LCL Methode nicht gefällt ist, dass die Fragestellungen, trotz herunter brechen, teilweise noch immer sehr komplex erscheinen können. Insbesondere, wenn man bereits eine negative Meinung über eine bestimmte Situation besitzt, ist es schwierig, das Gute an der Situation noch zu erkennen und es benötigt viel Selbstdisziplin, hier objektiv an die Fragestellung heranzugehen und die nach wie vor komplexen Fragen (was finde ich gut an meinem Job) zu beantworten.

Aus diesem Grund gibt es eine Methode für dich an die Hand, die ich die "Will ich das" Methode nenne. Diese Methode ist viel einfacher zu handhaben und in Kombination mit der LCL Methode gar unschlagbar. Bei der "Will ich das" Methode fragt man sich stets die gleiche Frage, jedoch immer mit der Betonung auf ein anderes Wort dieses Satzes. Hier veranschaulicht:

WILL ich das?

Will ICH das?

Will ich DAS?

In Kombination mit der LCL Methode ist diese Methode wirklich hervorragend bei der Entscheidungsfindung. Kombiniere jeden Schritt der LCL Methode unmittelbar mit der "Will ich das" Methode und du brichst einen komplexen Entscheidungsstrang in simple, einfache Fragen herunter.

Ein Beispiel:

Nehmen wir an, du bist mit deinem derzeitigen Job wirklich einfach nicht zufrieden. Du fängst also an an dem Job zu zweifeln und möchtest jetzt mit Hilfe der gezeigten Methoden Hilfe suchen, eine Entscheidung zu finden, was du tun sollst.

Du fragst dich also zuerst, ob du diesen Job lieben kannst bzw. etwas Gutes an diesem Job siehst (LOVE it). Du hälst dir den Job, die täglichen Aktivitäten, die positiven und negativen Aspekte der Arbeit vor Augen. Einzeln fragst du dich: WILL ich das? Will ICH das? Will ich DAS? Beantwortest du eine der Fragen mit NEIN, geht es weiter zum zweiten Punkt der LCL Methode und du fragst dich, ob du den Job irgendwie lieben lernen oder die Umstände verändern kannst (CHANGE it)? Du machst dir deine Gedanken, was sich ändern müsste, damit der Job sich zum besseren wendet. Wieder fragst du dich dabei: WILL ich das? Will ICH das? Will ich DAS? Solltest du entdecken, wie du deine Situation ändern kannst, damit der Job dir gefällt und die Fragen positiv beantworten, dann bist du jetzt am Ende angekommen und musst den letzten Schritt der Methode nichtmehr machen. Siehst du aber keine andere Möglichkeit, als die Situation zu verlassen (LEAVE it) solltest du auch hier mit Hilfe der "Will ich das" Methode nochmals genau hinterfragen, ob du auf dem richtigen weg bist. Solltest du alle Fragen der "Will ich das" Methode bejahen, hast du deine Entscheidung letztendlich getroffen. Du hast die komplexe Entscheidung, nämlich einen Job zu behalten oder gar zu verlassen systematisch herunter gebrochen und somit vereinfacht.

FAZIT

Die zwei genannten Methoden, nämlich die LCL Methode und die "Will ich das" Methode sind mögliche Ansätze zu einer einfacheren Entscheidungsfindung zu kommen. Ich setze diese Methoden gerne ein da Sie mir helfen komplexe Sachverhalte auf einfache Fragestellungen herunter zu brechen. LOVE it, CHANGE it or LEAVE it zeigt mir schrittweise auf, ob ich mich mit einer Situation tatsächlich auseinander setzen kann oder die Situation so unmöglich ist, dass ich die Reißleine ziehen muss. Die Fragen "WILL ich das? Will ICH das? Will ich DAS?" unterstützen die einzelnen Punkte nochmal mit einem subjektiven und ganz persönlichen Aspekt. Die Kombination beider Methoden sollte dabei helfen, schwierige Situationen richtig zu erkennen und Entscheidungen treffen zu können. Natürlich sind die Methoden nur zwei von sicherlich vielen entscheidungsfindenden Methoden, die es gibt. Und sicherlich sind diese Methoden subjektiv gesehen mehr oder weniger effizient. Ich selbst habe mit der LCL Methode bereits sehr gute Erfahrungen gemacht da ich mir damit selbst die guten Seiten aufgezeigt habe, bevor ich mich entschlossen habe, der Situation einfach zu entfliehen. Problematisch bei der LCL Methode ist allerdings, wenn eine "Ist doch alles blöd" Einstellung die Systematik aushebelt. Mit der Kombination der "Will ich das?" Methode soll die negative Einstellung auf die Situation etwas genommen und somit eine bessere und neutralere Entscheidungssitation herbeigeführt werden. Probier es mal aus, es funktioniert!

#LCL #Willichdas #Methode #Lifesytle #Lifestylecoaching #Coaching #Entscheidungen #DanieKahnemann #Komplex #Einfach #Fragen #Fragestellungen #EinfachBessereEntscheidung

guitar-1928322_1920
adult-1853663_1920
hiking-shoes-588799_1920
dark-2597279_1920
off-road-3828206_1920
telephone-3651059_1920
El Nicho waterfalls in Cumanayagua, Cien
path-841430_1920
calm-2847361_1920
Flashback Sunday remembering this awesom
Dreaming on the Brooklyn Bridge
people-3253355_1920
Über LIVABLE.YOU Stuttgart

Hallo und herzlich Willkommen auf LIVABLE.YOU! 

Ich bin Oli, Gründer und dein Personal Coach, wenn es um das Thema Selbstbewusstsein und Potentialentfaltung geht. 

Mehr erfahren

 

Jetzt sofort Kontakt aufnehmen und selbstbewusster werden!