Der Saft des Lebens - Online Bluttest Lykon im Let's Test


Eins vorne weg: Trotz zynisch klingendem Intro, möchte ich an dieser Stelle schon mal ein großes Lob und Dankeschön an alle Ärzte da draußen geben, die tag täglich ihr Bestes geben und sich auch noch mit so unvernünftigen Menschen wie mich auseinander setzen müssen!

Wie ungern ich doch für Routine-Untersuchungen zum Arzt gehe: Das lange warten im Warteraum trotz des Termins, auf den du bereits seit einer Woche wartest. Das Ausharren im Untersuchungszimmer, bis der Arzt dann ins Zimmer kommt, dem du dann deine Vor- und Zugeschichte deiner Gesundheit erzählen musst... bis er dann diese lange Nadel aus seiner Schublade holt und dir damit in die Achselhöhle sticht. Dem Gefühl, mindestens 2 Liter Blut gerade abgezapft zu bekommen, folgt ein kleiner Tupfer und ein riesiger Verband, als hättest du gerade die absolute Tortur hinter dich gebracht. Dem ganzen gefolgt ein weiteres Warten auf die Ergebnisse.

So oder so ähnlich sahen bisher immer meiner Arztbesuche aus, wenn ich mich mal wieder dazu durchgerungen hab, mal wieder einen Bluttest machen zu lassen.Den ausführlichen Tests mit deinem Blut folgt meistens eine eher simple Diagnose, die eher deiner allgemeinen Gesundheit dient. Doch uns als Fitness und Health Begeisterte interessiert darüber hinaus noch viel mehr: Welche Nahrungsmittel vertrage ich? Habe ich die richtige Menge an Mikronährstoffen und Hormonen in meinem Körper, um meine Erfolge zu maximieren? Ist mein Blut und mein Körper für Training, den Alltag und das Alter gewappnet?

Mit diesen ganzen Fragen im Kopf bin ich im Internet auf die Suche nach Stoffwechsel- und Blutanalysen gegangen und prompt auf etwas gestoßen, dass wahrlich mein Leben verändert hat: Einen online Bluttest. Ja, ich habe anfangs das gleiche Gesicht gemacht wie du gerade eben. Da große "Hä?" hallt bis heute nach. Doch lass mich in diesem kurzen Test erzählen, warum mich der online Bluttest von Lykon (und nein, das ist keine bezahlte Bewerbung hier sondern ein unabhängiger Test, den ich freiwillig mit euch teile) überzeugt hat.

Bestellung

Als großer Fan von innovativen Unternehmen gefällt mir die Internetpräsenz von Lykon sehr gut. Hier stellt sich mir nicht das Gefühl ein, als säße ich irgendwo in einem Wartezimmer beim Arzt und warte auf die Nadel, die gleich in meinem Arm verschwinden wird. Ganz oben wird die Frage der Fragen, wenn man einen online Bluttest machen möchte, sofort beantwortet: So funktioniert's! Top, einfach mal drauf klicken und drei Bilder sowie zwei "How-to-pieke-ich-mir-jetzt-in-meinen-Finger?" Videos erklären dir, was jetzt passiert. Wenn all deine Fragen beantwortet sind, geht es daran herauszufinden, welchen Bluttest du jetzt überhaupt möchtest. Hier gibt es so viele verschiedene, dass man leicht den Überblick verliert. Aber auch da hat die Seite eine Lösung: Mit dem "Finde den perfekten Test für dich" kannst du schnell herausfinden, welcher Test für welchen Zweck am besten für dich geeignet ist. Danach, den auserkorenen Test einfach wie in jedem e-Shop in den Warenkorb legen und versandkostenfrei nach Hause liefern lassen. So schnell geht die Bestellung. Ich selbst habe mich für den myNutrition 100 Test entschieden, ein Nahrungsmittelunverträglichkeitstest der mir (Achtung: Spoiler!) wirklich die Augen geöffnet hat.

Lieferung, Verpackung und Anleitung

Der Test kommt normalerweise innerhalb 1-3 Werktagen, bei mir war es die goldene Mitte. Beim Auspacken fällt die hochwertige Verpackung sofort ins Auge: Das Lykon Logo ziert zusammen mit einer roten Rose das Cover. Dass man hier einen Bluttest in der Hand hält, fällt erst auf, nachdem man die eigentliche Box vom Cover entfernt und wie ein Buch öffnet. Im Inneren befindet sich dann, auch wieder hochwertig verpackt, sämtliches Werkzeug, dass man benötigt, um sich das Blut abnehmen und in das Lykon Labor schicken zu können - dazu gleich mehr. Sehr schön gemacht: Die Anleitungen, die sich nicht nur in der "Quick and Dirty" Variante auf der Box befinden, sondern auch nochmal ausführlich (zu den sowieso schon gut erklärenden Videos auf der Homepage) mit dem Werkzeug mitgeliefert wurde. Spätestens hier ist einem komplett klar, wie alles funktioniert und welche Schritte getan werden müssen, um die Tropfen Blut aus deinem Finger zu bekommen. Wirklich toll gelöst und sicherlich hilfreich, Zweifel oder Hemmungen auszuräumen.

Jetzt gehts los mit der Nadel

Um das Blut zu gewinnen, muss man nicht in seine Achselhöhle, sondern es reicht ein einzelner Finger und lediglich ein paar Tropfen Blut. Das mitgelieferte Gefäß muss dabei lediglich zur Hälfte mit deinem Blut gefüllt werden. Also, ran an die Nadel! Die mitgelieferten "Pieker" (und Sorry, leider kenn ich nichtmehr den originalen Begriff für diese Dinger), die fast aussehen wie Eierstecher, sind dabei einfach zu handhaben. Zuvor aber unbedingt mit den beiliegenden Alkoholtupfern deinen Finger (nach vorherigem Händewaschen und anregen der Blutzirkulation wie in der Anleitung beschrieben) abtupfen. Der Stich in den Mittel oder Ringfinger ist quasi kaum zu spüren, dass bis dahin alles so easy sein würde, hätte ich auch nicht gedacht. Jetzt geht es aber ans eingemachte, denn schließlich muss das Blut ja in das kleine Behältnis. Der erste Tropfen Blut wird dabei abgewischt und dann heißt es einfach: Tropfen lassen! Schwierig nur, wenn das Blut nicht so laufen möchte, wie du es jetzt gerade benötigst, um dieses halbe Ding zu füllen. So bei mir, vielleicht lag es an der morgigen Schläfrigkeit, die sich bis in mein Blut fortgesetzt hat, vielleicht hatte meine Mutter auch einfach nur recht, als sie meinte, ich hätte eine gute Blutgerinnung. Aber alles in allem hat es dann geklappt und ich fühlte mich zu diesem Zeitpunkt schon, als hätte ich was geschafft.

Die nächsten Schritte

Doch das Wichtige kommt erst noch: Das Blut muss ja irgendwie ins Labor kommen. Und auch wenn der Gedanke etwas komisch ist, dass jemand mit deinem Blut spazieren fährt, das Ganze passiert tatsächlich durch die Post. Ein beiliegender, bereits frankierter Umschlag, in den das Gefäß mit dem Blut gelegt wird, dass du vorher in ein weiteres Gefäß gelegt hast, dient dem ganzen Transport. Nur ganz wichtig: Nicht einfach in den Briefkasten schmeißen, denn das Blut sollte noch am selben Tag den Weg zum Labor antreten. Zudem darf es nicht zu heiß gelagert werden, und im Sommer kann Hitze und eventuell späte Abholungen durch die Post bei den normalen Briefkästen beide Anforderungen wohlmöglich nicht erfüllen. Daher direkt zur Post und den Mitarbeiter fragen, ob das Paket am gleichen Tag noch rausgeht. Sobald dein Blut sich auf den Weg macht, heißt es, auf die Ergebnisse zu warten.

Ergebnisse

Ein bisschen dauert es schon, bis die Ergebnisse da sind. Aber das Warten ist es allemal wert. Doch wie kommen die Ergebnisse eigentlich zu dir und wie weiß das Labor, welcher Kontakt zu welchem Blut gehört? Auch das ist sehr intelligent gelöst denn im Paket liegt ein Code bei, der auf das Gefäß mit dem Blut geklebt wird. Diesen individuellen Code kannst du schließlich ganz einfach über die Anmeldung auf Lykon mit deinen Kontaktdaten verbinden, du legst also Quasi einen Benutzer an, der mit dem Code dann in Verbindung gebracht wird. Sobald die Ergebnisse da sind, gibt es an die hinterlegte E-Mail Adresse einfach eine Mail mit dem Hinweis "Deine Ergebnisse sind da". Und zack, mit einem klick und der Eingabe deiner Benutzerdaten steht da plötzlich: Starke Reaktion auf XY, Mäßige Reaktion auf YZ, schwache bis keine Reaktion auf ZX. Insgesamt werden bei diesem Test die 100 häufigsten Nahrungsmittel getestet und anschaulich dargestellt mit zahlreichen Erklärungen über Vorkommen des Nahrungsmittels in z.B. verarbeiteten Nahrungsmitteln, über Eigenschaften des Nahrungsmittels als natürlich auch mit der Empfehlung und Analyse aus deinem Bluttest. So kann zum Beispiel herauskommen, dass dein Testergebnis zeigt, dass Dein Körper stark auf ein Nahrungsmittel reagiert, wobei dir Empfohlen wird, für die nächsten 3 Monate dieses Nahrungsmittel in all seinen Vorkommnissen explizit zu meiden. Wie die Testergebnisse bei den anderen Tests aussehen, kann ich leider an dieser Stelle nicht sagen, allerdings bin ich überzeugt, dass die Testergebnisse alle in derselben Qualität wiedergegeben werden, wie es beim myNutrition 100 Test der Fall war.

Kosten

Ein Faktor den ich ansprechen muss, denn schließlich gibt es diese ganze Dienstleistung nicht umsonst. Vielmehr wirken die Kosten im ersten Blick sogar recht hoch. So kostet der myNutrition 100 Test regulär 129€ (aktuell jedoch nur 99€). Klingt viel, jedoch bewegen sich Nahrungsmittelunverträglichkeitstests in zum Beispiel immunologischen Laboren etwa in der selben Region, meist sogar eher etwas hochpreisiger. So kann ein Test gut und gerne zwischen 180€ und sogar 500€ kosten. Natürlich werden hier dann ausführlichere Tests gemacht und teilweise mehr als 100 der gängigsten Nahrungsmittel getestet. Aber um ein erstes Indiz über seine Unverträglichkeiten zu bekommen, finde ich 99€ dennoch fair angesetzt. Fraglich ist allerdings, ob z.B. 39€ für einen "Blutzucker-Test" wirklich gerechtfertigt ist. Hier muss ich sagen, sollte es wirklich um die Basiswerte im Blut gehen wie Cholesterin, Zucker oder Magnesium und Calcium, würde ich nach wie vor einen Hausarzt aufsuchen und das Warten im Wartezimmer über mich ergehen lassen, so verlockend auch das Paket "myEnergy for Men" auch klingt.

FAZIT

Ich wäre früher sicherlich niemals auch auf die Idee gekommen, online einen Bluttest machen zu lassen. Doch Lykon hat mir mit seiner Leichtigkeit und seinem Auftritt sämtliche Zweifel genommen. Das Prinzip ist einfach, die Anleitung und Anweisungen verständlich, das Paket fühlt sich stimmig, überlegt und innovativ an. Scheinbar wurde bei Lykon an alles gedacht. Die Ergebnisse überzeugen und ich selbst habe das Gefühl, dass das Weglassen der analysierten Unverträglichkeiten tatsächlich zu einem besseren Wohlbefinden führt. Auch das Training scheint dadurch besser zu laufen, wobei ich auch, seitdem ich mich entschieden habe, einen solchen Test zu machen, wesentlich stärker auf meinen Körper höre und verlasse. Ja, über manche höhere Kosten für einige Tests von Lykon lässt sich sicherlich streiten, ob diese wirklich ein gutes Preis-Leistung-Verhältnis darstellen. Alles in allem bin ich aber überzeugt worden, zumindest von dem myNutrition 100 Test und habe deswegen die Empfehlung für einen solchen online Bluttest auch in mein TRAIN.YOU Programm mit auf genommen. Ich empfehle daher einen solchen Test, egal ob online oder doch altmodisch beim Arzt, jedem, der ersthaft einen großen Schritt in Sachen Wohlbefinden, bewusster Ernährung und Fitness gehen möchte.

Noch als kleiner Hinweis: Es gibt natürlich noch weitere online Bluttests, die ich seither natürlich noch nicht ausprobiert habe. Demnach fehlt mir quasi ein Vergleichsprodukt, um eine tatsächliche Empfehlung für Lykon als "bester online Bluttest" geben zu können. Aktuell kann ich nur meine Meinung wiedergeben, dass das Angebot von Lykon gut und stimmig ist. Dennoch werde ich mir auch weitere Bluttests in Zukunft anschauen und gerne an dich berichten.

Hast du bereits einen online Bluttest gemacht oder einen Vergleichswert mit regulären Bluttests? Dann lass es mich doch gerne über Facebook oder per Mail wissen.

#Lykon #Bluttest #Nadel #Preis #Online #Onlinebluttest #Test #Bewertung #Stoffwechsel #Nahrungsmittel #Nahrungsmittelunverträglichkeit #Unverträglichkeit #Blut #Fitness #myNutrition100 #Pieker #Tropfen #Reaktion

53 Ansichten
guitar-1928322_1920
adult-1853663_1920
hiking-shoes-588799_1920
dark-2597279_1920
off-road-3828206_1920
telephone-3651059_1920
El Nicho waterfalls in Cumanayagua, Cien
path-841430_1920
calm-2847361_1920
Flashback Sunday remembering this awesom
Dreaming on the Brooklyn Bridge
people-3253355_1920
Über LIVABLE.YOU Stuttgart

Hallo und herzlich Willkommen auf LIVABLE.YOU! 

Ich bin Oli, Gründer und dein Personal Coach, wenn es um das Thema Selbstbewusstsein und Potentialentfaltung geht. 

Mehr erfahren

 

Jetzt sofort Kontakt aufnehmen und selbstbewusster werden!