SPECIAL: FIBO 2017 - Eindrücke, Trends und Verrücktheiten


Für einen verrückten Fitnessfreak und Coach darf dieser Besuch natürlich nicht fehlen: Die FIBO, die Messe für Fitness, Wellness und Gesundheit in Köln. Tatsächlich war es für mich dieses Jahr der erste Besuch auf der FIBO (shame on me), wird aber sicher nicht der letzte gewesen sein. Viel zu sehr interessieren mich, wie sich die vorgestellten Trends in den nächsten Jahren entwickeln werden und wie "verrückt" alles noch werden wird. Viele Eindrücke, viele Trends und Verrücktheiten sind uns über den Weg gelaufen, doch seht selbst.

FIBO PASSION, FIBO EXPERT und FIBO POWER

Die FIBO gliedert sich in drei wesentliche Bereiche: PASSION, EXPERT und POWER. Die Unterschiede sind sehr deutlich zu erkennen. Während sich die FIBO POWER mit dem Bodybuilding und Kraftsport befasst (hier sind auch mit Abstand die meisten Leute an den Besuchertagen unterwegs), ist die FIBO PASSION eher was für Menschen, die Sport als funktional und als "Entertainment" wahrnehmen. Sie kaufen Equipment oder lassen sich dabei zumindest von Bewehrtem und Neuen inspirieren. Solltest du als Fitnesstrainer, Studiobesitzer oder ähnliches auf die FIBO gehen, lohnt sich ein Blick in den EXPERT Bereich, in dem besonders Trainer, Lizenzen, Gesundheit und alles Rund ums Studio und Start-up behandelt wird. Man merkt hierbei besonders im EXPERT Bereich an den Besuchertagen, dass hier nicht der Interessenschwerpunkt der privat Besucher liegt. Dieser liegt ganz klar im Bereich POWER, gefolgt vom Bereich PASSION. Dennoch lohnt sich meiner Meinung nach ein Besuch in alle Hallen, denn es gibt allerlei Trends, Neues und vor allem Ausgefallenes zu entdecken.

Viele breite Menschen hier

Geht man seines Weges in Richtung der FIBO POWER, merkt man, dass hier der wahre "Hype" abgeht. Die Hallen sind proppenvoll, die Musik teils so laut, dass man sein eigenes Wort nichtmehr versteht und die Besucher gehören zur jüngeren Kategorie. Was mir besonders zu Beginn aufgefallen ist: Bodybuilding scheint zurück zu sein. Zumindest habe ich sehr viele, breite Menschen gesehen, die sich für und gerade wegen der FIBO richtig "feingeschliffen" haben. Natürlich sind auch sehr viele "Freizeit-Pumper" in den Hallen unterwegs. Doch hier scheinen es auch einige sehr ernst zu nehmen, was ich toll und faszinieren zu gleich finde, dass dieser Sport wieder einen solchen Einzug auch bei der jüngeren Generation gefunden hat. Und nicht nur Männer in den mittleren 20er und 30ern, sondern selbst Mittvierziger und Mittfünfziger, Männer wie auch Frauen, sind vertreten. Die Warteschlangen vor dem Meet & Greet von Bodybuilding Legenden wie Markus Rühl sind lang und selbst junge Fitnessbegeisterte wollen ein Bild mit ihm haben. Demnach ist nicht nur Fitness-YouTube im absoluten Trend der jugendlichen, sondern auch die legendären Bodybuilder, bevor es "Simon", "Oskar" und "Julian" gab (die jüngeren Generationen werden jetzt wissen, wen ich meine ;)). Dennoch bin ich auch sehr erschrocken, wie sehr Bodybuilding, Fitness-YouTube und Co zum "Hype"geworden sind. An den Supplement-Ständen stapeln Fitness-Beginner Kreatin, Trainings-Booster und Mass-Gainer in die Körbe, verköstigen alle Proben ohne über dessen Inhalte nachzufragen ("wenn der es mir anbietet, wird's schon was rechtes sein") und würdigen dem funktionellen Fitness in den anderen Hallen der FIBO PASSION kaum eines Blickes. Die YouTuber, die in den FIBO POWER Hallen zahlreich vertreten sind, genießen stattdessen doch teils größere Warteschlangen als Bodybuilding Legende Markus Rühl und werden von ihren Fans wie "Hollywoodstars" gefeiert. Bitte versteht mich dabei nicht falsch, ich finde Fitness-Youtube wirklich klasse (ich mache schließlich ähnliches mit meinen Blogs), teilweise gibt es hier sehr gute Tipps und Motivationen mit an die Hand. Dennoch weiß ich nicht, ob der Hype ausschließlich der Fitness und des Sportes dient oder ob der YouTuber als "Prominenter" einfach nur gefeiert wird. (Wahrscheinlich ist es doch eine Mischung aus beidem).

Verrücktheiten und Ausgefallenes

Was mir ebenfalls aufgefallen ist: Sport und Workouts werden immer ausgefallener. Das muss natürlich nichts schlechtes sein. Ich denke eines der wesentlichen Herausforderungen im Fitness (auch die eines Personal Trainers) ist es, Leute zu motivieren, sie bei der Stange zu halten, und das Ganze recht langfristig. Seine Trainees mit dem Training nur zu "quälen" und zu drillen, kann bei Menschen funktionieren, die sich damit am Ball halten können, doch erfahrungsgemäß gibt es bei der "Quälerei" auch viele Aussteiger (ich selbst mache diese Erfahrung jedes Jahr mit meinen Gruppenteilnehmern im LIVABLE Group-Fitness, wobei ich jedes Jahr dazu lerne und daher dankbar bin für die Inspirationen und Erfahrungen auf der Messe, dies besser gestalten zu können). Vielmehr muss das Training spaßig sein, es muss einen Mehrwert geben (über das Fitnesstraining hinaus). Somit sieht man immer neuere "Sportarten" Einzug finden in die Sportwelt: Jump-Fitness, bei dem Trampoline im Rahmen der Gruppenfitness als Trainingsgerät genutzt werden. Tanzfitness wie Zumba oder Bolly-Workout. Tae-Bo, Pilates, Soccercise. Auf der FIBO gibt es eigentlich nichts, das es nicht gibt. Wenn man hier nicht seine"Persönlichen Fitness Methode" findet, sollte man vielleicht gar keinen Sport machen ;) Die ausgefallenen Sportarten faszinieren mich und es gibt viel, auf das ich Lust bekommen habe, das mal auszuprobieren. Doch es gibt auch ziemliche Verrücktheiten, die ich selbst nicht wirklich nachvollziehen kann. So gab es eine Spinning Variante, in der man auf einem Bildschirm Virtuell eine art Fahrradrennen absolvierte. Das Fahrrad war also mit einer Art "Videospiel", in dem man gegen die anderen Spinning Fahrer angetreten ist. Das Fahrrad selbst war also ein Controller. So gut ich auch finde, dass man sich in heutigen Videospielen mehr bewegen muss und kann, sehe ich die Motivation bei Sport über ein Videospiel als eher nicht so passend in der Fitnesswelt (und bitte, das ist lediglich meine persönliche Meinung, da ich denke, eines der wichtigsten Aspekte beim Sport ist es, sich selbst zu motivieren und zu disziplinieren. Das sollte aus eigenem Antrieb geschehen und nicht durch einen Bildschirm, in welchem man virtuell gegen andere Fahrer rennen fährt).

Mein besonderes Highlight: Kampfsport

Das persönliche Highlight des LIVABLE Fitness Teams auf der FIBO war ganz deutlich der Kampfsportbereich in den Hallen der FIBO POWER. Zwar eher ruhiger besucht gab es hier reichlich sportliche Leistungen, da hier Turniere und Meisterschaften ausgetragen wurden. Von Jiu-Jitsu, über Karate bis hin zum Kung Fu gab es hier wirklich etwas fürs Kampfsportauge. Besonders faszinierend: Das Brazilian Jiu - Jitsu im No-Gi (also ohne "Kampf-Anzug"). Da ich diesen Sport selbst lange Zeit ausgeübt habe und bis heute als Hobby praktiziere und in mein Training einbinde, verbrachte ich hier beinahe alleine eine Stunde nur diese Kämpfe zu beobachten. Zudem gibt es in diesem Bereich natürlich reichlich Zubehör, von Kleidung bis über zum Boxsack könnt ihr hier auch das ein oder andere Messe-Schnäppchen schlagen oder euch für eure Bedarfe informieren. Für mich selbst und für euch hat es sich dieser Bereich insofern gelohnt, als dass ich Kampfsport wieder stärker in die individuellen sowie Gruppentrainings einbauen werde (ich also wieder so richtig Lust bekommen habe!).

Shopping

Wie es sich für eine Messe gehört, könnt ihr natürlich auch super günstig shoppen, egal ob Trainingsutensilien oder Supplements. Letztere gibt es in der FIBO POWER Halle nur zu genüge, denn hier sind so ziemlich alle Hersteller für Supplements vertreten. Zudem gebe diese auch Proben und Probepäckchen aus, so könnt ihr euch also durch die Palette durchprobieren nach dem richtigen Geschmack für euch. Die Messepreise sind dabei natürlich sehr lukrativ. So könnt ihr euch Clean-Bars mit 30% Rabatt kaufen oder gleich den 10kg Eimer Eiweiß mit nach Hause nehmen. (Das einzige Problem in diesem Bereich, wie oben bereits schonmal angedeutet): Es ist so unverschämt laut, dass man danach vermutlich ein klingen im Ohr hat. Die verschiedenen Supplement-Hersteller versuchen sich mit ihren Musikanlagen gegenseitig zu übertreffen, dh. jeder versucht wirklich DER LAUTESTE zu sein. Teilweise hört man die Musik und die stimmen nur noch verzerrt durch die Boxen tönen, da sämtliche Anlagen wegen der zu hohen Lautstärke übersteuern. Daher, nehmt eure Ohrenschützer mit und lasst euch nicht von dem am lautesten schreienden Moderator ablenken. In den FIBO PASSION Hallen könnt ihr euch an Hanteln, Geräten und anderen Trainingsutensilien ausprobieren und natürlich auch einkaufen (hier sind Jungs reihenweise mit Kattlebells wieder rausgelaufen). Natürlich könnt ihr euch auch super beraten lassen oder auch einfach mal das ein oder andere ausprobieren.

FAZIT

Die FIBO ist eine wirklich geniale Messe für jeden Fitnessjunkie, Fitnessinteressierten oder diejenigen, die es noch werden wollen. Dabei wird man sehr gut unterhalten, nimmt allerdings auch einige Neuigkeiten mit und wird bestenfalls nochmal so richtig motiviert. Neben den zu laut gestalteten FIBO POWER Hallen, in denen ein vorankommen aufgrund der zu vielen Privaten Besucher am Samstag und Sonntag nur schwer möglich ist, ist der Blick in die FIBO PASSION Hallen allerdings Pflicht, denn besonders hier finden sich sehr interessante, moderne und neue Fitnessansätze, die man in sein Training einbauen kann oder von denen man sich schnell distanzieren möchte. Wenn du schon immer mal etwas in Sachen Fitness ausprobieren wolltest, sei es TRX, Crossfit, Functional Fitness, Dancing-Fitness, Poledance o.ä., dann bist du auf der FIBO genau richtig, denn hier hast du die Möglichkeit auszuprobieren, kennen und lieben zu lernen. Personal Trainer, Coach und Fitnessprofis können sich hier hervorragend weiterbilden oder Kontakte austauschen. Zudem gibt es sämtliche Zubehör für deine Start-ups, Fitnessclubs oder Personal Fitness Vorhaben im Bereich der FIBO EXPERT, dh. die FIBO ist PFLICHT, wenn du damit dein Geld verdienen möchtest. Solltest du Fachbesucher sein, nutze die Chance am Donnerstag und Freitag auf die FIBO zu gehen, da am Wochenende, sobald die privaten Besucher am Start sind, das Durchkommen nur noch halb so schnell geht (geschweige dem die An- und Abreise mit dem Auto)

Mein FAZIT: Garantiert nicht meine letzte FIBO ;) (wer weiß, vll. sogar als Austeller).

#FIBO #Messe #FIBOPOWER #FIBOEXPERT #FIBOPASSIO #Kölnmesse #Hallen #Fitness #Fitnessmesse #FunktionalesTraining #FunktionalFitness #Bodybuilding

7 Ansichten
guitar-1928322_1920
adult-1853663_1920
hiking-shoes-588799_1920
dark-2597279_1920
off-road-3828206_1920
telephone-3651059_1920
El Nicho waterfalls in Cumanayagua, Cien
path-841430_1920
calm-2847361_1920
Flashback Sunday remembering this awesom
Dreaming on the Brooklyn Bridge
people-3253355_1920
Über LIVABLE.YOU Stuttgart

Hallo und herzlich Willkommen auf LIVABLE.YOU! 

Ich bin Oli, Gründer und dein Personal Coach, wenn es um das Thema Selbstbewusstsein und Potentialentfaltung geht. 

Mehr erfahren

 

Jetzt sofort Kontakt aufnehmen und selbstbewusster werden!