USA 2016 - Von San Francisco nach New York (Teil 2: Yosemite National Park)


Mit dem Mietwagen geht es weiter von San Francisco in den knapp 200 Meilen entfernten Yosemite Nationalpark. Dabei empfiehlt sich auf jeden Fall eine Übernachtung im Hotel als Zwischenstopp, bevor man sich am nächsten Tag frisch gestärkt zum Wandern in den Park aufmacht. Kommt ihr von Süden, empfiehlt sich dabei das schöne kleine Oakhurst, ideal und wunderschön gelegen um am nächsten Tag über den Südeingang in den Park zu fahren, meiner Meinung ein absoluter Tipp, da ihr am Meriposa Grove vorbei kommt, wo ihr die ersten Seqouia (Riesenmammutbäume) euch anschauen könnt (unser Pech, dass Meriposa Grove genau in dieser Zeit erneuert wurde und daher nicht befahrbar war :( ). Zudem ist der erste Blick in den Yosemite von der Aussichtsplattform "Tunnel View" einfach einzigartig.

Klettereinlage zum Bridalveil Fall und die Suche nach dem richtigen Trail

Vom Tunnel View habt ihr großartige Zwischenstopps vor euch, schon bevor ihr im Yosemite Valley überhaupt ankommt. Dabei zu empfehlen: Die Klettereinlage zum Bridalveil Fall. Und mit Klettereinlage mein ich wirklich Klettereinlage, denn der Wasserfall ist von nah am schönsten zu betrachten... und dazu geht es sprichwörtlich über Stock und Stein. Gutes Schuhwerk ist (generell im Yosemite) Pflicht. Ihr werdet allerdings auch herrlich belohnt. Und das solltet Ihr euch IMMER im Yosemite vor Augen halten.

Der Weg in das Valley ist mit dem Auto angenehm, es gibt lediglich eine Straße und viele, gute Beschilderungen. Die Karte, die man Anfangs am Yosemite National Park Eingang zum Eintritt bekommt, macht dabei den Rest. Der Tip von mir dabei schon vorher einen Trail herauszusuchen, den man an diesem Tag machen möchte, denn meistens füllt ein Trail schon des Großteil des Tages aus. Egal ob Half Dome, El Capitan oder die Yosemite Falls, für jeden Geschmack ist etwas dabei und die Trails sind teilweise harmlos bis anspruchsvoll. Unsere Wahl fiel dabei auf den Yosemite Upper Fall in Richtung Yosemite Point, der allerdings ein bisschen Fitness voraussetzt.

Das Wandern ist des Müller Lust

Die Wanderwege im Yosemite sind teils anspruchsvoll für ungeübte Wanderer. Genug Wasser und etwas zu Essen sollte dabei im Rucksack nicht fehlen, denn damit allein entscheidet ihr ob ihr bis zum Ende durchhalltet oder nicht (das mussten wir am eigenen Leib erfahren :)) Belohnt werdet ihr mit wirklich atemberaubenden Eindrücken; der Blick auf den Half Dome ist unbeschreiblich schön, schwierig in Worte zu fassen. Daher habe ich mich entschlossen, einfach nochmal Bilder sprechen zu lassen, denen es keine Worte mehr bedarf:

#Reisen #Yosemite #Falls #TunnelView #NationalPark

15 Ansichten
guitar-1928322_1920
adult-1853663_1920
hiking-shoes-588799_1920
dark-2597279_1920
off-road-3828206_1920
telephone-3651059_1920
El Nicho waterfalls in Cumanayagua, Cien
path-841430_1920
calm-2847361_1920
Flashback Sunday remembering this awesom
Dreaming on the Brooklyn Bridge
people-3253355_1920
Über LIVABLE.YOU Stuttgart

Hallo und herzlich Willkommen auf LIVABLE.YOU! 

Ich bin Oli, Gründer und dein Personal Coach, wenn es um das Thema Selbstbewusstsein und Potentialentfaltung geht. 

Mehr erfahren

 

Jetzt sofort Kontakt aufnehmen und selbstbewusster werden!